About

Hi!

 

Ich bin Helen und lebe zurzeit in Berlin und arbeite hier unter anderem als Yogalehrerin. Seit ein paar Jahren esse und koche ich nur noch `plant-based´, beziehungsweise vegan, und es hat meine Kreativität in der Küche und meine Freude am Kochen nur gesteigert.

 

Zusätzlich interessiere ich mich sehr für die heilenden Eigenschaften von Nahrungsmitteln und Ernährungsweise sowie Achtsamkeit beim Essen. Ich habe meine Masterarbeit zu Achtsamem Essen, Körperbewusstsein und Yoga geschrieben. Achtsames Essen bedeutet für mich auch einen bewussten Umgang mit Nahrungsmitteln. Achtsames Essen bedeutet für mich vor allem sich wieder mit der Natur zu verbinden – der Natur um uns und in uns. Ich interessiere mich außerdem sehr für Ayurveda. Ich habe schon oft festgestellt, dass diese alte indisch Lehre vom Leben noch immer aktuell ist. Außerdem beschäftige ich mich damit, wie man mithilfe der Ernährung und einem gesunden Essgewohnheiten den Hormonhaushalt positiv beeinflussen kann. Hier möchte ich all das und meine Erfahrungen und mein angesammeltes Wissen in diesen Bereichen teilen.

 

Ich habe seit meiner Kindheit Neurodermitis, eine Autoimmun Erkrankung, die zu starkem Jucken und Entzündungen der Haut führt. Ich hatte jahrelange keine Symptome, aber während einer stressigen Phase während meines Studiums, traten sie wider auf. Eine Veränderung meiner Essgewohnheiten und die Umstellung zur rein pflanzenbasierten Ernährung und eine regelmäßige Yogapraxis haben mir sehr geholfen.

Ich bin Psychologin mit einem Master in Klinischer Psychologie. Aber ich hab mich während meines Studiums mit dem was an der Universität gelehrt wurde, nie wohl gefühlt. Es widerspricht meinem generellen Verständnis dazu, wie Körper und Psyche zusammenhängen. Mir hat während des Studiums immer etwas gefehlt.

 

Deshalb bin ich Yogalehrerin. Yoga beantwortet für mich alle offenen Fragen. Yoga hat mir persönlich sehr geholfen, deshalb bin ich dankbar meine Erfahrungen und mein Wissen mit anderen teilen zu können.

 

Mitgefühl ist mir sehr wichtig. Mitgefühl für alle Lebewesen, nicht-menschlich und menschlich. Das ist die Essenz von Yoga für mich. Zu erkenne, dass alle Lebewesen die gleichwertig sind, dass alle Lebewesen die gleichen Grundbedürfnisse haben und somit auch die gleichen Rechte haben sollten. Wie zwei meiner Lehrer, Sharon Gannon und David Life, sagen: `Yoga ist ein Weg zur Erleuchtung durch Mitgefühl für alle  Lebewesen.´ Somit ist pflanzenbasiertes Kochen auch Yoga für mich. Deshalb habe ich meinen Blog `Bowl of Yoga´ genannt – die Verbindung zur Natur, das Kochen und das Essen sind Yoga Praxis für mich.

 

Ich versuche so zu leben, dass ich der Umwelt und anderen Lebewesen so wenig Schaden wie möglich zufüge. Dazu gehört auch, weniger Müll zu produzieren. Aber ich bin definitiv noch nicht perfekt. Ich versuche es als Weg zu sehen. Ein Schritt nach dem anderen.

 

Vielen Dank, dass du dir Zeit für einen Besuch nimmst, ich freue mich sehr, das alles mit dir teilen zu können. Wenn du auch etwas mit mir teilen möchtest, schreib mir hier oder hinterlass einen Kommentar unter einem meiner Posts. Ich liebe es Nachrichten zu bekommen und freue mich immer über Feedback. Wenn ich nicht hier bin, bin ich auch bei Instagram zu finden.

 

Bis bald!

Helen