Hormone natürlich regulieren // Seed Cycling

Ich habe schon in meinem vorherigen Post angesprochen, dass unter anderem die Einflüsse des Stadtlebens auch unseren Hormonhaushalt beeinflussen. Die Verbindung des weiblichen Zyklus mit der Natur und dem Mond ist, wird durch elektrisches Licht und eine Entfernung von den natürlichen Rythmen der Natur verändert. Auch Xenoöstrogene, synthetische, hormonell aktive Chemikalien in der Umwelt, die entweder wie körpereigene Hormone wirken (agonistisch) wirken oder deren Wirkung abschwächen (antagonitisch). Zusammenfassen kann man diese Faktoren als Stress für den Körper. Stress der von außen, aus unserer Umwelt, auf uns einwirkt und Stress den wir uns selbst machen. Unsere Körper sind sehr sensitiv für Veränderungen in uns und um uns. Diese Veränderungen zeigen sich auch unter normalen Umständen unter anderem in schlaflosen Nächten an Vollmond, größerer Müdigkeit während den Wintermonaten oder einer erhöhten Sensibilität unserer Sinne vor der Menstruation. Wenn die Stressoren zu stark werden, kann dies zu jedoch auch zu starken Schmerzen und Krämpfen, Zyklusunregelmäßigkeiten oder zu einem Ausbleiben der Menstruation führen.

mehr lesen 2 Kommentare

Der weibliche Zyklus, Stress und der Mond

Hormon Balance (oder Dysbalance) ist etwas, worüber wir normalerweise nicht so häufig sprechen. Wir scheinen zu denken, dass die weibliche Menstruation etwas ist, worüber man nicht unbedingt sprechen sollte. Wahrscheinlich ist es Teil davon, dass wir heutzutage häufig den Kontakt zu uns selbst uns unseren Körpern verloren haben. Der Körper muss funktionieren. Wie aber der Körper funktioniert und wie sensibel er auf Veränderungen in unserer Umwelt und unseren mentalen und emotionalen Zustand reagiert, interessiert eher weniger.

 

mehr lesen 1 Kommentare