· 

Maulbeer Carob Bliss Bites // Mulberry Carob Bliss Bites

Diese Bliss Bites sind mehr oder weniger ein Produkt des Zufalls. Manchmal ergeben sich die besten Dinge eben ungeplant. Auch in der Küche. Ich hatte Lust auf etwas Süßes. Und schnell sollte es auch gehen. Zufällig hatte ich noch getrocknete Maulbeeren. Und da ich deren Geschmack so gern mag, wollte ich daraus etwas herstellen. Herausgekommen sind dabei diese Bliss Bites, die wirklich sehr lecker sind. Und innerhalb von ein paar Minuten zubereitet werden können. Und dazu nicht nur glücklich machen, sondern auch noch gesund sind!

Scroll down for English recipe!

Maulbeeren gibt es in verschiedenen Formen und Farben. In Europa sind vor allem die weiße und die schwarze Maulbeere bekannt. Optisch ähneln Maulbeeren anderen Beerenfrüchten, wie Himbeeren und Brombeeren, sie hat jedoch eine etwas länglichere und schmalere Form. Der Geschmack hängt stark von der Farbe ab - während die schwarzen Früchte etwas herber und vergleichsweise süßer schmecken, haben die weißen Maulbeeren einen vanilligen, sanfteren Geschmack. Ein bisschen so wie Gummibärchen, sagt eine Freundin von mir.

Maulbeeren - egal ob frisch oder in getrockneter Form - enthalten eine große Anzahl verschiedener lebenswichtiger Vitamine. Neben den Vitaminen A, B1, D2 und B6 ist vor allem der hohe Gehalt an Vitamin C sowie Vitamin E zu erwähnen. Beide Vitamine schützen den menschlichen Organismus und halten verschiedene Funktionen aufrecht. So stärkt Vitamin C das Immunsystem und hilft, Erkrankungen, die durch Viren und Bakterien ausgelöst werden (zum Beispiel Erkältungskrankheiten und Infektionen) vorzubeugen. Vitamin E dagegen stärkt die Funktion nahezu aller Sinnesorgane und wirkt sich regulierend auf das gesamte Nervensystem aus. Der Organismus wird leistungsfähiger und der Mensch kann die täglichen Belastungen wesentlich besser verkraften.

Zudem sind getrocknete Maulbeeren eine gute Quelle für hochwertiges pflanzliches Protein. Mit bis zu 10 g Eiweiß pro 100 g sind getrocknete Maulbeeren das eiweißreichste Obst, vielleicht gerade so übertroffen von Goji Beeren.

Maulbeeren sollen regulierend auf den Blutzuckerspiegel, Cholesterinspiegel und den Blutdruck wirken. In der Traditionellen Chinesichen Medizin werden sie als Erkältungs- und Infektionsmittel eingesetzt.

Zusätzlich habe ich Carob in den Bliss Bites verarbeitet. Carob ist gemahlenes Johannisbrot und ähnelt im Geschmack Kakao. Und auch wieder nicht. Ich mag und mochte noch nie Schokolade und Kakao in jeglicher Form, Carob hingegen finde ich sehr lecker. Carob hat einen süßlich-karamellartigen Geschmack, ist jedoch weniger bitter als Kakao.  Anders als Kakao ist Carob zudem frei von anregenden Substanzen wie Theobromin und Koffein. Hinzu kommen ß-Carotin sowie wertvolle Mineralstoffe wie Calcium und Eisen. Und zu guter Letzt wirkt sich Carob durch seinen hohen Anteil an Ballaststoffen und Stärke auch noch positiv auf die Verdauung aus.

 

Letztendlich haben die Bliss Bites dann tatsächlich ein bisschen wie kleine Brownies geschmeckt - nur eben ohne Schokolade!

MAULBEER CAROB BLISS BITES (ca. 10)

 

80-100g Maulbeeren

3 Medjool Datteln (ohne Kern)

2 EL Haferflocken

4 EL Tahin

10 Walnusshälften

Zitronenabrieb

1 EL Carob

1/2 TL Zimt

Salz

 

Gib alle Zutaten in einen Mixer und zerkleinere alles zu einer gleichmäßigen Masse. Kleine Stücke der einzelnen Zutaten können geren noch vorhanden sein - wichtig ist nur, dass sich ein "Teig" ergibt, der sich formen lässt.

 

Nun nimm jeweils einen Esslöffel und roll zwischen deinen Händen kleine Bällchen daraus (ungefähr 20g ist eine gute Größe). Leg die Bällchen auf einen Teller und stell den Teller mit den fertigen Bällchen dann in den Kühlschrank. Dort werden sie noch etwas fester.

 

Danach kannst du sie in einem verschließbaren Behälter, am besten auch im Kühlschrank, aufbewahren.

 

Guten Appetit! 

 

ENGLISH

MULBERRY CAROB BLISS BITES (ca. 10)

 

80-100g Mulberries

3 Medjool Dates (without seed)

2 Tbs Oats

4 Tbs Tahini

10 Walnuts

Lemonzest

1 Tbs Carob

1/2 Tsp Cinnamon

Salt

 

Put everything into a blender or mixer and grind everything until is forms a managable "dough" - small pieces are welcome as they add a nice crunch.

 

Now take a spoon of the dough and form balls with your hands (approximately 20g each is a good size). Place the balls on a plate and put them into the fridge. The cold helps to firm them up.

 

Store them in a closable container in the fridge to keep them fresh!

 

Enjoy!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0